Strom und gaskosten singlehaushalt funny quotes of dating

Doch mittlerweile steigen auch die Gaspreise immer wieder in die Höhe.

Schon lange sind viele Verbraucher auf das Gas umgestiegen, da es im Vergleich zu Öl doch etwas günstiger ist.

Überwiegend wird das Gas zum Beheizen und der Warmwasserbereitung verwendet.

Die Energie auch zum Kochen nutzen, ist nicht überall vertreten, da die Mehrheit lieber auf ein Ceranfeld zurückgreift.

Demnächst zieht mein Freund ein, und ich möchte gerne die Abschlagszahlungen erhöhen, damit am Ende des Jahres keine dicke Nachzahlung wartet. Hier ist es Saukalt und meine Heizung funktioniert mit so einem sch*** Thermostat der bei erreichen der "Wunschtemperatur" einfach ausgeht. ich stelle ihn auf 24 Grad, - die Heizung heizt - 24Grad erreicht - Heizung geht aus. in meiner neuen Wohnung und habe innerhalb dieser kurzen Zeit angeblich/scheinbar schon an die 2000 k Wh Strom verbraucht.

Mein Freund ist jetzt schon oft bei mir zu Hause, also mein alter Verbrauch beinhaltet auch schon einige seiner Duschen etc. habe jetzt eine jahresverbrauch abrechnung bekommen und bin geschockt, ich muss 2700 € nachzahlen. Da ich mit mehreren Leuten im Haus lebe liegt der Thermostat nicht in meinem Zimmer weshalb ich immer rausmüsste um ihn zu aktivieren (vorallem nachts SEHR nervig) also habe ich mir eine elektrische "Heizung" gekauft (so ein kleines Miniteil was wie ein Ventilator funktionier - nur eben heiß statt kalt) So ein Teil zu besitzen wurde mir jedoch "verboten" von der Vermieterin (die eh schon Kosten aufschlägt wo es nur geht). Ich wohne hier alleine, muss allerdings mit Elektroheizungen und Durchlauferhitzern leben.

Im Durchschnitt kann gesagt werden, dass eine Person im Jahr zwischen 2.500 und 5.000 k Wh benötigt, also ein gesundes Ergebnis.

Generell gilt für die erste Person ein jährlicher Stromverbrauch von etwa 1.600 k Wh( quelle: einer anderen seite (poste sie gleich nach) sind es dann schon fast 2000k Wh. Einen Gefrierschrank würde ich vorerst nicht haben.Vielen Dank im Voraus und Grüße Timstel Das kommt auch ein wenig drauf an,was du benutzt.Ob du moderne E-geräte hast oder uralte ( hier tut sich oft sehr viel).Wer seine Ausgaben beim Gas genau ermitteln möchte, der kann die Daten anhand der Vorjahresabrechnung nachlesen.Der Verbrauch kann dann so ganz einfach mit den m² der Wohnung verrechnet werden.

Leave a Reply